Feta-Filoteig-Röllchen mit Koriander Pesto

Ein Löffel hier, ein Klecks da und schon ist das Gericht gleich noch leckerer – dank dem Koriander Pesto. Es verleiht den Filo teig-Röllchen sowie dem Salat eine köstliche Kräuternote und eine feine Würze.

Feta-Filoteig-Röllchen mit Koriander Pesto

Zeitaufwand: 45 Minuten min. | Schwierigkeitsgrad: mittel

Für den Salat die Linsen nach Packungsanweisung garen. In einem Topf erhitzen Sie 2 EL Öl und dünsten darin die Zwiebeln glasig an. Orangensaft und 100 ml Salzwasser dazugeben, aufkochen und die Rote Bete zufügen – im geschlossenen Topf ca. 4 Minuten garen lassen. Anschließend gießen Sie die Rote Bete in ein Sieb ab und fangen dabei die Kochflüssigkeit auf. Diese verrühren Sie nun mit Honig, Senf und Essig und würzen mit Salz und Pfeffer nach. Schließlich auch die Linsen in ein Sieb gießen, kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Marinade, Rote Bete und Linsen vermengen und ziehen lassen. In dieser Zeit kümmern Sie sich um die Zubereitung der Feta-Röllchen: Rosmarin, 1 EL Zitronensaft und Schale mit Honig und Koriander Pesto vermischen und den Fetakäse damit marinieren. Die Strudelteigblätter bei Raumtemperatur ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann je 2 Teigblätter übereinanderlegen und in 4 Dreiecke schneiden. Diese füllen Sie dann an der kurzen Seite mit je 1– 2 EL Käsecreme und rollen sie auf, bevor Sie sie schließlich in einer Pfanne mit heißem Öl portionsweise unter Wenden je ca. 4 Minuten braten. Die Filoteig-Röllchen zusammen mit dem Koriander Pesto und dem Rote Bete-Salat servieren.