Currywurst-Burger mit Kartoffelrösti

Sonnengereifte Tomaten, feinstes Curry und ausgewählte Gewürze – mehr braucht man nicht für die perfekte Currysauce. Doch kommt dann noch eine überraschend fruchtige Orangennote hinzu, ist der Genuss nicht mehr zu übertreffen. So wird selbst ein deftiges Gericht wie dieser Burger zum absoluten Sommerliebling.

Currywurst-Burger mit Kartoffelrösti

Zeitaufwand: ca. 30 Minuten min. | Schwierigkeitsgrad: leicht

Kartoffeln waschen, schälen und grob in eine große Schüssel raspeln. Die dabei austretende Flüssigkeit mit den Händen fest ausdrücken und alles mit Salz und Pfeffer würzen. Aus der Kartoffelmasse vier Röstis formen und ca. 5 Minuten von jeder Seite bei mittlerer Hitze im Öl goldbraun braten – aus der Pfanne nehmen und warmhalten. Die Würste jeweils einmal längs und einmal quer halbieren und schließlich in der selben Pfanne von jeder Seite ca. 3–5 Minuten anbraten. Währenddessen die Frühlingszwiebeln und den Salat mit der Mayonnaise in eine Schüssel geben und vorsichtig vermengen. Die untere Hälfte der Laugenbrötchen mit je 1 EL Tomaten-Curry Sauce bestreichen und den Salat darauf verteilen – gefolgt von je einem Rösti und den Currywurststücken. Das Ganze zum Schluss noch einmal mit einem Klecks Tomaten-Curry Sauce toppen und den Brötchen-Deckel daraufsetzen.

Gang: Hauptgang
Küchenstil: Deutsch